Aktuelle-Meldungen

Coenzym Q10 als Präventionsmittel zur Verhinderung von Migräneanfällen

Rozen TD; Oshinsky ML; Gebeline CA; Bradley KC; Young WB; Shechter AL; Silberstein SD
Jefferson Headache Center/Thomas Jefferson University, Philadelphia, Pennsylvania, USA.

Das Ziel der Studie war, die Wirksamkeit von Coenzym Q10 als Präventivbehandlung für Migränekopfschmerzen zu beurteilen. Zweiunddreißig Patienten (26 Frauen, 6 Männer) mit Migräne wurden mit einer Coenzym Q10 Dosis von 150 mg pro Tag behandelt. 31 der 32 Patienten beendeten die Studie.

Bei 61,3% der Patienten war eine mehr als 50%ige Verringerung der Anzahl von den Tagen mit Migränekopfschmerz zu verzeichnen. Die durchschnittliche Anzahl der Tage mit Migräne betrug vor der Behandlung 7,34 und verringerte sich auf 2,95 Tage nach 3 Monaten der Q10-Behandlung. Die Migräneanfallfrequenz ermässigte sich bereits nach 1 Monat um 13,1% und nach 3 Monaten auf durchschnittlich 55,3 %.

Es traten während der Behandlung mit Coenzym Q10 keinerlei Sekundäreffekte auf. Nach den Ergebnissen dieser Studie scheint Q10 ein gutes Mittel als Migränepräventiv zu sein. Placebokontrollierte Studien sind jetzt notwendig, um den Wirksamkeitsmechanismus von Coenzym Q10 in der Migräneprävention zu bestimmen.

----------------

Bei dieser Studie wurden täglich 150 mg Coenzym Q10 verabreicht. In diesem Zusammenhang erscheinen die Angaben von Prof. Sinatra interssant, der bei vaskulären Erkrankungen zu Coenzym Q10 erklärte: "Auf die Dosis kommt es an".

[weiter -hier klicken-]

CoenzyQ10 u Migraene

 

Phaona Vitamin C mit Langzeitwirkung
Sponsorenlink