Aktuelle-Meldungen


Vitamin C gegen Schlaganfall ?

Je höher der Vitamin-C-Spiegel im Blut, desto niedriger das Risiko für einen Schlaganfall.

Das zeigen die Daten von rund 2.000 Frauen und Männern im ländlichen Japan, in deren Blut seit 1977 regelmäßig der Vitamin-C-Spiegel gemessen wurde. Im Laufe von 20 Jahren erlitten 196 der Studienteilnehmer einen Schlaganfall. Das Risiko war bei denjenigen, deren Vitamin-C-Wert im unteren Viertel lag, um 70% höher als bei den Japanern mit hohen Vitamin-C-Spiegeln. Weitere statistische Analysen zeigten, dass dieser Zusammenhang auch für die Zahl der Tage gilt, an denen die untersuchten Japaner Vitamin-C-reiches Obst und Gemüse aßen: Je häufiger das auf den Tisch kam, desto geringer das Schlaganfall-Risiko. Möglicherweise hat Vitamin C einen Nutzen, der über den bekannten antioxidativen Effekt hinausgeht. Denn vermindert waren bei reichhaltigem Vitamin C-Genuss auch jene Schlaganfälle, die auf einer Gehirnblutung beruhen. Und da spielen antioxidative Effekte keine Rolle. Ein Zusammenhang zwischen Vitamin C und Schlaganfallrisiko wurde schon lange vermutet.
luk - Stroke 2000, Vol. 32, S. 2287-2294;

Todesursaache_Schlaganfall

[Vitamin C - therapiebegleitend bei Schlaganfall] [Coenzym Q10 und Schlaganfall]

Phaona Vitamin C mit Langzeitwirkung
Sponsorenlink


 
Homepage
emmpfohlener webshop