Homepage
empfohlener webshop
 

Markieung roter Ball

Vitaminmangel macht Menschen aggressiv

Soziales Verhalten kann man essen. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen zumindest britische Wissenschafter, die im Rahmen einer Studie jungen Häftlingen Nahrungsergänzung in Form von Vitaminen, Mineralstoffen und essenziellen Fettsäuren verabreicht haben. Das Ergebnis sei "eine deutliche Verminderung von unsozialem und gewalttätigem Verhalten" gewesen, berichtete die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik.

Die jungen Gefängnisinsassen erhielten für mindestens zwei Wochen eine Nahrungsergänzung mit 13 Vitaminen, 12 Mineralstoffen und essenziellen Fettsäuren in Tablettenform. Die Dosis der Wirkstoffe lag innerhalb der empfohlenen Tagesmengen. Eine Kontrollgruppe bekam gleichzeitig ein Placebo.

Die Häufigkeit von antisozialem Verhalten sei um 26 Prozent im Vergleich zur Placebo-Gruppe gesunken. Verglichen mit dem Verhalten zu Beginn der Studie, sei die Zahl der Übergriffe sogar um mehr als 35 Prozent zurückgegangen.
Weitere Studien zu diesem Thema seien nötig. Die Ergebnisse würden aber bereits zeigen, dass eine Unterversorgung mit essenziellen Wirkstoffen nicht erst dann beachtet werden sollte, wenn klinische Zeichen einer Mangelversorgung auftreten, so die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik.

Vitaminb C Phaona mit Langzeitwirkung

Sponsoren Link